§ WARUM 5VOR12?

  • Gemäss wissenschaftlichen Studien begrüsst die Schweizer Bevölkerung mehrheitlich einen Abbau bürokratischer Vorschriften und mehr Selbstverantwortung für die Unternehmen.
  • Die Regulierungsdichte nimmt immer stärker zu. So umfasst die Sammlung der publizierten Gesetzestexte der Eidgenossenschaft per Anfangs März bereits knapp 1'000 Seiten. 
  • Gefordert sind nicht pauschal mehr, sondern bessere Vorschriften.
  • In der Bevölkerung, in der Politik oder auf Verwaltungsebene gibt es sie bereits: Ideen für schlaue De-Regulierung.
  • 5vor12 - der Preis für schlaue De-Regulierung zeichnet genau solche Ideen aus.
  • Die Initianten StrategieDialog21 und Swiss Venture Club setzen mit 5vor12 ein Zeichen.
  • Ein Zeichen für eine unternehmerische und innovative Schweiz. 
  • Denn es ist an der Zeit, es ist fünf vor zwölf, um gute Ideen sichtbar zu machen und zu weiteren zu motivieren. 

§ SCHLAUE DE-REGULIERUNG

WO WURDE IN DER SCHWEIZ BEREITS SCHLAU REGULIERT oder recht angewendet?

UND JEDER KANNS!

  • Als Gemeinderat: Im Parlament eine Motion eingeben und den Regierungsrat beauftragen, nach dem Grundsatz „one in – one out“ das kantonale Gesetzgebungs-Dickicht zu reduzieren. 
  • Als öffentlich-rechtliche Angestellte: Kurz vor der Pensionierung - zuhanden des Vorgesetzten - einen Vorschlag unterbreiten und aufzeigen, wie die Aufgaben anders & effizienter umgesetzt werden könnten. Statt einer 100%-Nachfolgerin wird nun eine 50%-Nachfolgerin gesucht. Oder der öffentlich-rechtlich Angestellte kann einen Vorschlag bringen, wie seine Stelle aufgehoben werden kann und wird zur Belohnung frühzeitig pensioniert.
  • Als Student/in: Im Rahmen der Abschlussarbeit darlegen, welche Register und Ämter (Grundbuchamt, Handelsregisteramt, Zivilstandsamt, etc.) durch Blockchain ersetzt werden können und welche Einsparung bzw. Reduktion an Regulierung dies zur Folge hat.